Liebe Welpeninteressenten,
wie im Kapitel "bevor es losgehen kann" schon erwähnt, züchten wir im Hovawart Club. D.h. wir sind dort Mitglied und es gelten dort einige Regeln, welche die Zucht betreffen. Sinn dieser Regeln ist es, gesunde und wesensfeste Tiere zu züchten, mit denen die zukünftigen Menschen eine harmonische Beziehung aufbauen können.
Deswegen legen wir unseren Welpenkäufern Folgendes ans Herz:
1. der Hund sollte mit 18 Monaten auf HD (Hüftdysplasie) geröntgt werden
2. zwei Mal sollte er auf Veranstaltungen vorgestellt werden, wo sowohl sein Wesen als auch seine äußere Erscheinung beurteilt werden.
Diese Verpflichtung sind wir damals eingegangen, als wir Alba gekauft haben.

Wir wünschen uns dies nun auch von unseren Welpenkäufern, weil wir durch genau diese Maßnahmen eine wunderbare und gesunde Hündin bekommen haben, die nun ihrerseits hoffentlich ebensolchen Nachwuchs bringt.
Sollte aber der Nachwuchs z.B. vermehrt HD haben oder auffällige Merkmale, die dem gewünschten äußeren Erscheinungsbild nicht entsprechen, würden die Hündin oder der Rüde oder beide aus der Zucht genommen. Dafür muss der Nachwuchs sich bei den oben erwähnten Veranstaltungen allerdings zeigen - sonst erfährt man leider nicht, ob der Einsatz der Zuchttiere in Ordnung war und es sinnvoll ist, mit ihnen weiter zu züchten.
Auf diese Weise sorgen die Hovawart Vereine dafür, dass nur mit Tieren gezüchtet wird, die vom Wesen und vom äußeren Erscheinungsbild her dem Rassestandard entsprechen.
Wer mit Vereinen nichts am Hut hat, wird das sicher abschreckend finden - so ging es uns zumindest. Allerdings hat uns nach längerem Nachdenken der Sinn doch eingeleuchtet, denn wir hatten lange nach einer Hunderasse gesucht, die neben einigen anderen Merkmalen Wesensfestigkeit und Gesundheit aufweist. Der Bestand dieser Merkmale gelingt nur, wenn sich Menschen organisieren um dieses Ziel zu verfolgen.
Man muss als Vereinsmitglied - abgesehen von den oben erwähnten Berurteilungen des Hundes - nicht aktiv werden, aber man leistet mit seiner Mitgliedschaft einen Beitrag zum Erhalt der Rasse Hovawart. Das war es uns wert.
Wenn Sie sich mit diesen Gedanken anfreunden können, würden wir uns sehr freuen.