Wenn Ayko im B-Wurf geboren worden wäre, hätten wir ihn Buddha nennen müssen. Oder Bettvorleger.

Er hat ein wirklich unvergleichbar ausgeglichenes Gemüt, ist ungewöhnlich menschenfreundlich und will von jeher von jedem Menschen gestreichelt werden. Er liebt alles und alle, von der Katze bis zum Baby - je kleiner, desto lieb.

In Hundebegegnungen ist er jetzt mit 2 1/2 Jahren - Stand Oktober 2020 - noch in der Entwicklung begriffen. Liebte er in den ersten 1 1/2 Jahren grundsätzlich alle anderen Hunde, geht er allmählich dazu über, zu differenzieren.

Wir begleiten ihn bei dieser Entwicklung mit Sicherheit und klaren Grenzen, damit er auch weiterhin das in der Menschengesellschaft nötige gute Verhalten zeigt.